September 18, 2019
  • 8:12 am The Fandom EP6: Christianity (Furry Documentary)
  • 8:12 am Why Study…Early Christianity with Tom O’Loughlin
  • 8:12 am Rabbi David Wolpe on Similarities Between Islam and Judaism | Conversations with Tyler
  • 8:12 am Family Of Prophet Muhammad (SAW) For Kids | Hazrat Fatima (RA) | Islamic Stories
  • 8:11 am Trump supporters react to his plan to ban Muslims
Laylas Reise Zum Islam 03


also die reaktion meiner familie war im
allgemeinen negativ meine mutter hat es sehr sehr stark getroffen als ich ihr
das erzählt habe dass sich muslime geworden bin weil es einfach für sie
eine total fremde religion war eine fremde kultur es war für sie
abschreckend und deswegen war sie natürlich sehr traurig darüber und sie
hat ja auch das gefühl dass sie dadurch jetzt ihre tochter verloren hat dass wir
eben diese ganzen gemeinsamen christlichen feste in anführungsstrichen
so wie weihnachten und ostern nicht mehr gemeinsam fallen können und ihr war auch
bewusst dass mir dass ich mein leben komplett ändern wird und dass ich
einfach einen extremen gegensatz zu ihrem leben darstellen werde und das hat
sie natürlich sehr negativ reagieren lassen
mein vater war etwas lockerer also er hat natürlich nicht gesagt dass er davon
sehr begeistert ist aber er hat immerhin gesagt dass es für ihn so lange ich
damit glücklich bin so lange ich diesen weg für mich gewählt habe kein problem
darstellt und dass auf jeden fall befürwortet wenn man selber diesen weg
gehen möchte dass man das auch tot von meinem freundeskreis waren die
reaktionen teilweise positiv teilweise negativ also die einen haben sich damit
schon ein bisschen im vorfeld befasst und deswegen auch verstehen können warum
ich das gemacht habe ich habe ja auch davor immer sehr viele gespräche geführt
habe dass versucht den leuten zu erklären warum ich mich für die religion
interessieren und was mich so begeistert und deswegen
gab es auch durchaus positive reaktion die jetzt nicht unbedingt den islam als
positiv gesehen haben sondern einfach dass jemand einfach diesen weg geht und
diese überzeugung in sicherheits etwas zu tun und eben nicht auf andere dabei
zuhören oder sich von nichts aus der außenwelt beeinflussen zu lassen also seitdem ich muslim bin hat sich in
meinem leben sehr viel geändert natürlich fällt man sich an die regeln
ich versuche mich an die regeln zu halten ich versuche auch den islam so
gut wie es geht zu praktizieren die größte veränderung für mich war es
ein kopftuch zu tragen einfach aus dem grunde weil ich dadurch
wirklich in der öffentlichkeit als muslime anerkannt bin und das ist
eigentlich die größte veränderung das ist auch das hat mich auch die größte
überwindung gekostet weil das etwas total ungewohnt es ist also das gebet zu
verrichten und vielleicht zu fasten dass es immer noch etwas was man so für sich
macht oder was man wo man nur selber zu hause macht aber das kopftuch ist eine
sache die man in die öffentlichkeit trägt und dazu braucht man schon denke
ich viel selbstbewusstsein um das umzusetzen und das war so die größte
veränderung und auch das schwierigste für mich aber ich muss sagen dass ich
mich mit dem kopftuch sehr wohl fühle dass ich auch nicht gedacht hätte am
anfang ich war schon etwas skeptisch aber alhambra geschenkt einem auch
erleichterung in wenn man eben sich an seine gebote hält und diesen weg geht
und man fühlt sich wirklich sehr gut damit
also ich fühle mich sehr gut damit und also eagles gottesdienstliche handlungen
sind natürlich im islam das wichtigste denn wenn ich meinen
glauben einfach nur im herzen trage aber nichts mache er ist nicht praktizieren
dann bleibt dieser glaube nur auf einer theoretischen ebene aber ich ich beweise
meinen glauben dadurch ja nichts und es gibt sehr viele menschen die sagen ich
glaube ja aber sie tun überhaupt nichts wir ihnen glauben
und deswegen ist es ja wirklich die pflicht für einen moslem erstens mal
damit er eine seelische zufriedenheit bekommt das gebet zu verrichten und
natürlich auch um im jenseits vor dem feuer sozusagen gerettet zu werden
und es gibt ja auch sehr zahlreiche hat diese über das gebet und über die
wichtigkeit des gebetes und das natürlich auch im jenseits am jüngsten
tag zuerst nach dem gebet gefragt wird wenn man diese frage eben nicht
beantworten kann oder wenn da nichts vorhanden ist dann geht es um so
schlimmer weiter und deswegen sollten die muslime auf jeden fall sich ganz
ganz stark darauf besinnen den islam auch auszuleben in form von gebet von
koran lesen von dual weil es einfach für das jenseits das wichtigste ist das
allerwichtigste man kann noch so guter mensch sein und sehr viele gute taten
verrichten wenn das gebet fehlt also wenn die verbindung zu gott nicht da ist
dann sind diese dinge letztendlich ja umsonst
und deswegen ist das gebet das allerwichtigste im islam und das ist ja
nach der shahada gleiche zweite säule gleich das zweite was kommt und es ist
einfach die verbindung zu den schöpfer und wenn die verbindung abgebrochen ist
wenn die verbindung nicht da ist dann lebt man eigentlich ohne oder den islam
richtig leben zu können ohne den islam der richtig gelebt zu haben es gibt natürliche fähigkeit mit dem man
immer konfrontiert ist aber ich denke mal dass es auch an einem selber liegt
also wie man auf die menschen zugeht wie man versucht mit den menschen zu
sprechen und wie offen man auch ist also wie man auch über seine religion
erzählen kann und ich denke dass es hier ganz wichtig ist dass man einfach
den kontakt auch zu den nichtmuslimen sucht dass man immer versucht den er in
seine eigene religion also den islam näher zu bringen und dadurch dass auch
erleichtert dass zwischen leben also das gemeinsame also also das gemeinsame
leben und dass man sich auf gar keinen fall auch abschottet sondern dass man
versucht immer eben an dialogen teilzunehmen dass man eben seine
religion erzählt weil natürlich ist es für einen nicht muslim sehr
unverständlich warum jetzt eine frau freiwillig kopftuch trägt aber wenn man
das versucht zu erklären und wirklich den menschen mit halt dass man dahinter
steht dass man davon überzeugt ist dann denke ich mal schon dass man besser
angenommen wird wie man sich zurücksetzen zurückzieht und absurd sind
ich finde dass man das das größte problem ist in dieser gesellschaft zu
leben als frau ist eben das kopftuch weil es einfach einen daran hindert
arbeiten gehen zu können was sehr viele schwestern auch das problem haben dass
sie studieren dass sie die universität beenden aber dann letztendlich ohne
arbeit dastehen das ist so das wichtigste dass das
schwierigste problem und für die männer auch an der arbeit jetzt dass die
arbeiten und gebet dort nicht verrichten können weil eben kein verständnis dafür
aufgebracht wird vom chef das denke ich mal ist schon
beeinträchtigend als moslem in dieser gesellschaft aber sonst finde ich jetzt
nicht dass es ein großes problem darstellt als praktizierender moslem mit
dieser gesellschaft zu leben also ich denke es gibt vieles was man
aus der westlichen welt lernen kann wie zum beispiel disziplinen die ordnung und
das reibungslose dass alles reibungslos abläuft in der bürokratie
aber was jetzt moralvorstellungen oder moralische werte betreffen sollten
wir muslime wirklich auf unsere eigenen werte stolz sein denn es gibt im westen
zum beispiel wenn man jetzt die frauenrechte betrachtet und es wird hier
vorgegaukelt dass die frau ihre freiheit hat und dass sie eben frei entscheiden
kann was sie machen möchte aber letztendlich ist die frau hier nur eine
sklavin der gesellschaft oder sie wird als als objekt einfach benutzt man sieht
die frauen überall auf den werbeplakaten und letztendlich reduziert man die frau
somit auf ihr äußeres herab und gibt sie eigentlich nicht den wert den ideen zum
beispiel der islam der frau gibt und auch zum beispiel also ich denke dass
der westen für uns also für die islamische welt nicht als vor bedient
weil das einfach ganz andere wertevorstellungen hat als wir es haben
zum beispiel familiäre werte und die art und weise wie der westen mit der frau
umgeht indem er sie ausbeute doch nur als objekt benutzt und natürlich gibt es
einige positive aspekte der vielleicht der westen überlegener ist als die
islamische welt momentan aber wir hatten auch diese werte wie sauberkeit und
ordnung und technologiewissen fortschritt wir haben es leider so aus
den augen verloren aber es ist jetzt nichts was uns der westen bringen kann
was wir nicht selber schon in unserer eigenen geschichte hatten und deshalb
ist der westen der islamischen volk oder der der den muslimen nicht überlegen in
dem sinne sondern wir haben leider nur unsere eigenen werte verloren
unsere islamischen werte und deshalb sind wir in diese situation gekommen in
der wir jetzt sind dass wir eigentlich fortschrittlich und wirtschaftlich ja
nicht mehr überlegen sind was wir aber sehr viele jahrhunderte lang eigentlich
waren also das größte problem der islamischen
welt ist dass sie den islam nicht mehr in ihre in ihre gesetze mit einbringt
sondern dass der islam zu einer privatsache geworden ist und das hat uns
auch sehr viele probleme bereitet dadurch wurden wir ausgebeutet von den
christen oder von den ungläubigen und dadurch haben wir einfach auch unsere
würde verloren in der westlichen welt und das wichtigste was die muslime zu
tun haben ist wirklich das wieder in die hand zu nehmen
1 1 also den islam wieder in die politik eintreten zu lassen und wirklich nach
dem koran und nach der sonne zu regieren und dass man sich nicht den westen
verkauft und dass man eben nicht weiß ich nicht solche dinge wie erdöl oder
gas dazu bringen lässt einfach nur dass das geld reinkommt aber man seine
eigenen werte verliert und sozusagen dem westen gefallen möchte
das ist so das größte problem was die muslime haben und ich denke solange
dieses problem nicht beseitigt wird wird es nie dazu kommen dass länder wie
tschetschenien oder palästina oder kosovo und die reihe dieser länder ist
sehr lang dass es in diesen ländern endlich
zufrieden kommt und dass die muslime dort einfach wieder in ruhe leben können
ohne dass sie unterdrückt werden gefoltert werden und ausgebeutet werden
also das war es natürlich in der islamischen welt sehr schön ist und was
natürlich auch aus der religion kommt ist diese wärme gegenüber den anderen
menschen diese menschlichkeit untereinander die hilfsbereitschaft die
gastfreundschaft was sie im westen total fehlt hier ist einfach erzählt der das
ego erzählt dass ich und es gibt nicht es gibt nicht dieses einsetzen
füreinander oder dieses helfen und dieses miteinander sondern jeder lebt
für sich und der nachbar camp nicht kennt nicht seinen nachbarn und es gibt
nicht die verwandtschaftlichen beziehungen
was natürlich in der islamischen welt noch sehr sehr stark existiert wovon
sich natürlich der westen auch bisschen eine scheibe abschneiden könnte aber das
sind kommt einfach aus unserer religion das ist das was der islam uns eben bei
bringt und was die muslime ebenso praktizieren aber leider fehlt es an
vielen anderen dingen und als allerletztes möchte ich vielleicht noch
eine kleine messe an die muslime geben dass sie wirklich ihre religion viel
mehr zu schätzen wissen sollten es gibt so viele menschen die auf dieser welt
umher irren und nichts haben woran sie sich halten können
sie haben keinen sinn in ihrem leben und es gibt sehr viele menschen die ganz
ganz lange danach suchen mussten so wie ich zum beispiel oder wie andere auch
die zum islam gefunden haben damit sie endlich dieses erfüllte leben führen
können und jeder muslim sollte wirklich dankbar dafür sein dass er in eine
familie hineingeboren wird die den islam praktiziere die eben muslime sind und
man sollte das nicht so als selbstverständlich ansehen denn es ist
wirklich eine große ehre mit dieser rechtleitung leben zu dürfen
und eben letztendlich auch dann das paradies am ende zu bekommen und wir
sollten immer wirklich daran denken das war uns ganz bewusst auch ausgesucht hat
oder dass wir wirklich so auserwählte menschen sind die muslime dass das alles
kein zufall ist sondern dass wir auch genau so gut auch aus als er ist ein auf
die welt hätten kommen können dass wir genauso gut auch als atheisten hätten
leben können und wir sollten das wirklich viel mehr wertschätzen unsere
eigene religion und das eben nicht einfach als selbstverständlich hinnehmen

Jean Kelley

RELATED ARTICLES

3 COMMENTS

  1. The Art of Excellence Posted on September 13, 2019 at 9:48 am

    Warum wird jetzt wieder alles wiederholt?

    Reply
  2. Abdulghafar Faqizadah Posted on September 13, 2019 at 9:52 am

    Alhamdulillah!

    Reply
  3. Moussa Cisse Posted on September 13, 2019 at 12:44 pm

    Mashallah ❤️ Allah belohnt dich mit dem Taten inshallah Allah akbar ❤️

    Reply
LEAVE A COMMENT